Deutschland: Markt für Zeitungsdruckpapier

erstellt am: 15.06.2016 ~ von: skanwell ~ Kategorie(n): Aktuelles

Die Auslastung der Papierfabriken sei „vernünftig“, berichten EUWID-Gesprächspartner. Dabei sei klar, dass sich auch im laufenden Jahr ein Rückgang in der Nachfrage seitens der Verlage einstellen wird.

Beobachter rechen bei den Standardpapieren europaweit mit einem Minus von bis zu 5 % trotz der Sportgroßereignisse Fußball–EM und Sommer-Olympiade, von denen man sich positive Effekte erwartet. Angesichts dieser Entwicklung habe die Papierindustrie Nachholbedarf bei der Anpassung der Produktions- an die Verbrauchszahlen, temporäre Stillstände, die immer wieder eingelegt werden, reichen nach Überzeugung von Branchenkennern nicht aus. Kapazitätsstilllegungen sind jedoch aktuell keine weiteren bekannt gemacht worden. Die letzte größere war die Abstellung der PM 3 der Papierfabrik UPM Ettringen, die über eine Kapazität von 110.000 jato Zeitungsdruckpapier verfügte und Mitte Dezember 2011 geschlossen wurde.

Quelle: euwid-papier.de

Für Beratungen und evtl. Profitanalysen stehen
wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung

+ 49 (0) 52 21-91 71 0

Qualität

Seit über 48 Jahren steht unser Name für Qualität und Zuverlässigkeit.